l zurück

Jean-René Germanier

Jean-René Germanier

Jean-René Germanier



Der Winzer Jean-René Germanier hat eine außergewöhnliche, politische Karriere gemacht. Er ist seit November 2010 Präsident des Schweizer Nationalrats. Sein Neffe, Gilles Besse, hat diesen Weg mit ermöglicht, indem er sich seit einigen Jahren federführend um das Weingut kümmert. Diese Arbeitsteilung hat sich als glücklicher Umstand erwiesen. Gilles Besse, der früher als Jazz-Saxophonist eher Musik als Reben im Sinn hatte, beweist viel Geschick im Umgang mit den eigenwilligen, autochthonen Walliser Rebsorten Arvine, Amigne, Humagne und Cornalin. Auch die von ihm gekelterten Klassiker der Region, Fendant und Dôle zeigen Finesse und Substanz. Mit dem Syrah, der edelsten Traube des Rhonetals, erzielen die Walliser Winzer auch an den nördlichsten Ufern des Flusses beeindruckende Ergebnisse. Der Syrah "Cayas" von Jean-René Germanier und Gilles Besse hat sich nach etwas mehr als zehn Jahrgängen bei vielen Fachleuten den Status des "Kult-Weins" erworben.



  • Land - Region: Schweiz - Wallis
  • Größe: 80 Hektar
  • Ertrag: 100 hl
  • Jahresproduktion : 600000 Flaschen
  • Boden: Schiefer- und Moränenböden.
  • Klima: Trockenes, sonniges Steppenklima (nur 600 mm Niederschlag/Jahr, 2.000 Sonnenstunden).
  • Rebsorten: Chasselas (Fendant), Petite Arvine, Amigne, Chardonnay, Pinot Noir, Gamay, Syrah, Humagne Rouge, Cornalin, Cabernet Sauvignon, Diolinoir, Chasselas (Fendant), Petite Arvine, Amigne, Chardonnay, Pinot Noir, Gamay, Syrah, Humagne Rouge, Cornalin, Cabernet Sauvignon, Diolinoir

Alle Weine des Weinguts